Montag, 25. April 2022

Rezept Weizen-Sauerteigbrot

Vorteig
75 g Sauerteig-Ansatz
75 g Weizenmehl 550
75 ml lauwarmes Wasser 

Hauptteig
400 g Weizenmehl (550, 1050)
220 ml lauwarmes Wasser
10 g Salz

Zutaten für den Vorteig in einer großen Schüssel verrühren. Abgedeckt an einem warmen Ort 2 Stunden ruhen lassen.

Zutaten für den Hauptteig dazugeben; alles von der Küchenmaschine ca. 10 Minuten kneten lassen. Schüssel erneut abdecken und an einem warmen Ort 3 Stunden gehen lassen. Anschließend kneten und falten.

Teig  rund formen und 12-24 Stunden in einer mit einem bemehlten Tuch ausgelegten Schüssel abgedeckt im Kühlschrank gehen lassen. Danach noch einmal dehnen und falten und zu einer Kugel formen. Etwa eine Stunde Raumtemperatur annehmen lassen. 

Ofen auf 230 Grad Ober- und Unterhitze inkl. Steinguttopf vorheizen. Brot-Teigling vorsichtig in den warmen Steinguttopf stürzen. Die Oberfläche kreuzförmig einschneiden und mit Wasser besprühen.

Brot 40 min mit Deckel backen und dann noch einmal 10-15 Minuten ohne Deckel. Ein Schälchen Wasser während des Backens mit in den Ofen stellen.

Mittwoch, 12. Januar 2022

Rezept Asiatische Bowl

Kokos-Reis
In einen kleinen Topf 150 ml Wasser und 150ml Kokosmilch füllen, leicht salzen und einmal aufkochen lassen. 150g Reis hineinrühren und bei niedriger Hitze ca. 10 Min. abgedeckt köcheln lassen. Dann Topf vom Herd nehmen und mindestens 10 Min. abgedeckt ziehen lassen.

Chili-Soße
In einer kleinen Schüssel 50g Sweet-Chili-Soße mit 1 TL geriebener Limettenschale und Saft von 2 Limettenspalten verrühren.

Teriyaki-Erdnuss-Soße
50ml Teriyakisoße, 25g Erdnussbutter, Saft aus 1 Limettenspalten und 100 ml Wasser in eine Pfanne geben, verrühren und einmal aufkochen lassen.

Avocado
Avocado halbieren, Stein entfernen, Fruchtfleisch herauslösen und in 2 cm große Würfel schneiden. In eine kleine Schüssel geben und mit ein bisschen Limettensaft beträufeln.

Gurkensalat
In einer kleinen Schüssel 25ml Sojasoße mit 2 EL Zucker und Saft von 0,5 Limette verrühren.
Enden der Gurke abschneiden, Gurke quer in 4 Stücke teilen und in 1 cm dicke Stifte schneiden und mit Sojadressing, weißen Frühlingszwiebelringen und mit einer kleinen gepressten Knoblauchzehe vermengen.

Karotten-Radieschen-Salat
In einer großen Schüssel 1 TL Limettenabrieb, den Saft aus 1 Limettenspalten und 1 TL Zucker zu einem Dressing verrühren. 1 Karotte zu dem Dressing raspeln, 100g Radieschen in Scheiben schneiden und ebenfalls hinzufügen und alles gut vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Miso-Aubergine und Brokkoli
15g Ingwer schälen und fein hacken. 1 Knoblauchzehe abziehen und ebenfalls fein hacken. In einer großen Schüssel Knoblauch, Ingwer, Miso- und Sojasoße zusammen mit 1 EL Öl, 1 EL Zucker und Saft von 1 Limettenspalte vermengen.
Brokkoli in mundgerechte Röschen teilen. Enden der Aubergine abschneiden und Aubergine in 2 cm große Würfel schneiden. Gemüse in die große Schüssel geben, mit der Marinade verrühren und auf einem mit Backpapier belegten Backblech verteilen. 15 - 20 Min. backen, bis das Gemüse weich ist.

Teriyaki-Aubergine
Enden der 2 Auberginen entfernen. Auberginen längs vierteln und in 2 cm dicke Ecken schneiden. Auberginenecken in einer großen Schüssel mit 100ml Teriyakisoße, 1 EL Öl gründlich marinieren und salzen. Auberginenecken auf einem mit Backpapier belegten Backblech verteilen und im Ofen für 15 - 20 Min. backen, bis diese innen weich und außen schön gebräunt sind.

Bohnen
150g grüne Bohnen putzen. In einen kleinen Topf Wasser füllen, aufkochen lassen, Bohnen zugeben und ca. 6 Min. garen, bis die Bohnen bissfest sind. Bohnen danach in ein Sieb abgießen und mit kaltem Wasser abspülen. In dem gleichen Topf 1 EL Öl bei mittlerer Hitze erwärmen. Vorgegarte Bohnen, eine gepresste Knoblauchzehe und Chili nach Geschmack (Achtung: scharf!) zugeben und ca. 3 Min. gemeinsam braten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Pak Choi Gemüse
1 Paprika halbieren, Kerngehäuse entfernen und Paprikahälften in 0,5 cm breite Streifen schneiden. Strunk von 1 Pak Choi ca. 1 cm abschneiden. Pak Choi in 2 . 3 cm große Stücke schneiden. 1 Frühlingszwiebel in Ringe schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen und bei mittlerer Hitze Paprikastreifen, Pak Choi und Frühlingszwiebelringe anbraten und weitere 4 Min. garen. 50ml Teriyakisoße dazugießen und alles 3 - 4 Min. kochen lassen, bis das Gemüse weich ist.

Spargel
Von 300g grüner Spargel das untere Ende abschneiden. Unteres Drittel der Stangen schälen. In einer Pfanne Sesamöl und Spargel erhitzen. Für 6 - 8 Min. mit 50 ml Wasser anschwitzen, bis der Spargel gar ist. In den letzten 2 Min. 1 Knoblauchzehe dazu pressen.

Süßkartoffel
In einer kleinen Schüssel 1 EL Sojasoße und einen Spritzer Limettensaft verrühren. Süßkartoffeln in einer großen Schüssel zusammen mit Sojadressing, 1 EL Öl und Sesam vermengen, auf einem mit Backpapier belegten Backblech verteilen und für 20 - 25 Min. goldbraun backen.

Edamame
Tiefgekühlte Edamame nach Anleitung kochen.

Ofen-Kürbis
Kürbis in mundgerechte Stücke schneiden, in einer Schüssel mit etwas Öl, Salz und Pfeffer vermengen und auf einem mit Backpapier belegten Backblech verteilen und für 20 - 25 Min. goldbraun backen.

Teriyaki-Lachs
1 EL Öl in der Pfanne erwärmen. Lachsfilets darin auf jeder Seite jeweils ca. 3 Min. goldbraun braten. 200ml Teriyakisoße, 100ml Wasser und Saft von 1 Limettenspalte hinzufügen und alles ca. 2 Min. einköcheln lassen, bis die Soße dickflüssig ist. Lachs mit der Soße glasieren.

Hoisin-Seelachs
10g Ingwer schälen und fein hacken. Knoblauchzehe abziehen und ebenfalls fein hacken. In einer großen Schüssel Ingwer, Knoblauch, 50ml Sojasoße und 25ml Hoisinsoße mischen und mit Pfeffer würzen. 250g Seelachsfilets trocken tupfen, jeweils in 3 Stücke schneiden und in der Marinade ziehen lassen.
In einer großen Pfanne 1 EL Öl bei mittlerer Hitze erwärmen. Fischfilets aus der Marinade nehmen, Marinade etwas abstreifen und die Filets in der Pfanne von jeder Seite 2 - 3 Min. braten, bis sie innen nicht mehr glasig sind. Fisch rausnehmen und beiseite stellen. Marinade in die Pfanne geben und mit etwas Wasser und Gemüsebrühe aufkochen und eindicken lassen. Am Ende den Fisch zum Aufwärmen wieder hineingeben.

Rezept Hähncheneintopf

400g Hähncheninnenfilets
2 Ofenkartoffeln
1 Porree
1 Karotte
6g Hühnerbrühe
200g Schmand
20g Kürbiskerne
2g Paprikagewürz
1 EL Pesto Verde
5g Muskat

Kartoffeln und Karotte schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Lauch in Ringe schneiden. Hähnchen in kleine Stücke schneiden.

In einem großen Topf Kürbiskerne rösten. Anschließend beiseite stellen. Dann Öl im Topf erhitzen und Hähnchenstücke scharf anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Hähnchen herausnehmen und beiseite stellen.

Erneut Öl in den Topf geben und Gemüse anbraten. Mit 400 ml Wasser ablöschen, Brühe und Muskat hinzufügen. 10 bis 12 Minuten abgedeckt köcheln lassen, bis das Gemüse fast gar ist. Inzwischen Kürbiskerne grob hacken.

Hähnchen zurück in den Topf geben und weitere ein bis zwei Minuten kochen. Pesto Verde und Schmand am Ende unterrühren.

Eintopf auf dem Teller mit den gehackten Kürbiskerne bestreuen.

Freitag, 27. August 2021

Rezept Krautfleckerl


250g Fleckerl (Alternativ Mini-Farfalle)
600g Weißkohl
2 Zwiebeln
3 EL Zucker
Öl
1 EL Kümmel
250ml Gemüsebrühe
1 EL Essig
Salz + Pfeffer
evtl. Kürbiskerne (oder Sonnenblumen-/ Pinienkerne)

Weißkohl in kleine Quadrate scheiden, Zwiebeln hacken.

Öl in einer großen Pfanne erhitzen, Zucker hinzugeben und karamellisieren lassen. Die gehackten Zwiebeln anrösten und dann den Weißkohl und Kümmel dazu geben. Alles anbraten, bis es leicht braun ist.

Mit Essig und Brühe ablöschen und 30 Minuten köcheln lassen, bis der Kohl weich ist. Währenddessen Fleckerl in Wasser nach Packungsanleitung bissfest kochen.

Wenn der Kohl gar ist, die abgetropften Fleckerl unter rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Wer mag, kann Kürbiskerne kurz in einer zweiten Pfanne anrösten und über die Krautfleckerl geben.

Tags: Kraut, Kohl, Krautfleckerl, Krautnudeln

Donnerstag, 5. August 2021

Rezept Chili-Süßkartoffel-Kumpir

Merker

2 Süßkartoffel
Knoblauch
1 Paprika
Paprikagewürzmischung
Rauchsalz
150 Saure Sahne
Butter
300g Tomatenmatsch
1 Dose Kidneybohnen
1 rote Zwiebel
125g Kirschtomaten
50 Raspelkäse
Sambal Oelek
Öl. Pfeffer, Salz

Backofen auf 200 °C Umluft vorheizen.

Ungeschälte Süßkartoffeln längs halbieren, vorsichtig mehrmals mit einer Gabel einstechen, mit 1 EL Öl, Salz und Pfeffer würzen und mit der Schnittseite nach unten auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Auf der mittleren Schiene im Backofen 30 Minuten backen, bis sie weich sind.

Zwiebel abziehen, die eine Hälfte in Ringe schneiden, Rest grob würfeln. Paprika in Streifen schneiden. Kirschtomaten, Zwiebelringe und Paprikastreifen mit 1 EL, Rauchsalz und Pfeffer in einer Schüssel marinieren.

Zwiebelringe und Paprikastreifen zu den Süßkartoffeln geben und während der letzten 15 Min. mitbacken, bis das Gemüse weich ist. In den letzten 5 Min. die Kirschtomaten mitbacken. Knoblauch abziehen.

Öl in einer großen Pfanne bei mittlerer Hitze erwärmen, Zwiebelwürfel darin anbraten. Knoblauch dazupressen und Sambal nach Belieben zugeben. Alles kurz weiterbraten. Tomatenmatsch und Paprikagewürz zu den Zwiebeln geben und ca. 15 Min. köcheln lassen, bis die Soße leicht eingedickt ist.

Kidneybohnen 5 Minuten vor Ende der Garzeit in die Pfanne geben. In einer kleinen Schüssel saure Sahne mit Salz und Pfeffer verrühren.

Nach dem Backen die Süßkartoffelhälften umdrehen, Butter und Käse darüber verteilen und das Innere mit einer Gabel zerdrücken. Süßkartoffelhälften auf Teller geben, Chili darauf verteilen und Ofengemüse darauf anrichten und mit Sauerrahmdip genießen.

Samstag, 29. Mai 2021

Rezept Koreanische Sesam-Honig-Kartoffeln mit Spiegelei

Merker

1 Kilo junge Kartoffeln
4 EL Honig
5 EL Sojasoße
1 TL Essig
200ml warmes Wasser
2 EL Sesam
3 Zehen Knoblauch, geschält
Olivenöl zum Braten
2 Eier
Salz + Pfeffer

Kartoffeln gründlich reinigen, größere Kartoffeln halbieren. In einer großen Pfanne die rohen Kartoffeln 20 Minuten braten, dabei häufig wenden.

Für die Soße warmes Wasser mit Honig, Essig und Sojasoße verrühren.

Wenn die Kartoffeln schön braun sind, die Soße mit in die Pfanne geben und aufkochen. Fünf Minuten köcheln lassen, danach Temperatur reduzieren und ca. 15 Minuten köcheln lassen. Immer mal wieder umrühren. Dann den Knoblauch pressen und zusammen mit dem Sesam hinzugeben. Alles weitere 5 Minten köcheln lassen.

Spiegeleier in einer beschichteten Pfanne braten. Die Eier dabei nicht anrühren und so lange in Ruhe lassen, bis sie unten dunkel und knusprig sind.

Das Gericht mit Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen.

Samstag, 22. Mai 2021

Rezept Rhabarber Kabeljau

2 Kabeljaufilets mit oder ohne Haut, je 200 Gramm pro Person
50 ml Rhabarbersaft
1/2 Stange Rhabarber
4 junge Karotten
300 Gramm grüner Spargel
1 EL Zucker
Salz, Pfeffer

Die Fisch-Filets mit dem Rhabarbersaft bestreichen und mit 1 EL Zucker bestreuen, mit Salz und Pfeffer ordentlich würzen. Die Filets für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

Rhabarberstange in Stücke schneiden. Das Gemüse und den Rhabarber in etwas Wasser wenige Minuten blanchieren, danach scharf anbraten.

Den Fisch von beiden Seiten wenige Minuten in Butter anbraten. Bei Fisch mit Haut zuerst die Hautseite scharf anbraten, dann bei niedrigerer Temperatur die andere Seite braten.

100 Gramm Wildkräutersalat
100 ml Rhabarbersaft
1 EL Olivenöl
1 EL Zucker
Salz, Pfeffer
Beeren nach Belieben

Den Salat und die Beeren waschen

Vinaigrette: Rhabarbersaft mit einem Esslöffel Zucker kurz aufkochen, bis die eine dickflüssigere Flüssigkeit entsteht.

Die Rhabarber-Zucker-Mischung mit einem Esslöffel Olivenöl vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Salat und Vinaigrette mischen und vor dem Servieren mit ein paar Beeren garnieren.

Donnerstag, 20. Mai 2021

Rezept Lachs aus dem Ofen mit Kokos-Curry-Gemüse


Für zwei Personen
250g Lachsfilet
150ml Kokosmilch
Rotes Curry
1 Süßkartoffel
2 Pak Choi
1 Karotte
Salz, Pfeffer, Öl

Backofen 200 Grad Umluft vorheizen. Süßkartoffel in ca. 1,5 cm breite Scheiben schneiden. Karotte schälen und schräg in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Beides in einer Schüssel nacheinander mit Öl, Salz und Pfeffer vermischen, Karotten mit ein bisschen Zucker bestreuen, und auf ein Backblech legen.

Ca. 1 cm vom unteren Ende des Pak-Choi abschneiden. Den weißen Teil in ca. 3 cm große Stücke schneiden, die Blätter in mundgerechte Stücke schneiden.

100 ml heißes Wasser, Brühe und Curry in einem kleinen Gefäß verrühren. dann zusammen mit der Kokosmilch in eine Auflaufform mit Deckel  geben.Weißen Teil vom Pak Choi dazu tun. Lachs salzen und mit der Hautseite nach unten ebenfalls hinzufügen. Auflaufform mit Deckel im Ofen auf den Boden stellen und für ca. 35 Min. backen.
Nach 10 Minuten das Blech mit dem Gemüse über der Auflaufform in den Ofen schieben und für die restlichen 25 Minuten mit backen.

Nach Ende der Garzeit Auflaufformen und Gemüse aus dem Ofen nehmen. Das Gemüse sollte weich und der Fisch innen nicht mehr glasig sein. Fisch aus der Form nehmen, Blätter des Pak Chois unter die Currysoße heben und zusammen fallen lassen.

Curry auf tiefe Teller verteilen. Lachs darauf anrichten. Süßkartoffel und Karotte dazureichen.

Freitag, 14. Mai 2021

Rezept Bacon Jam


500 g gewürfelter Bauchspeck, geräuchert
500 g fein gewürfelte Zwiebeln
60 g Brauner Zucker
60 g Ahornsirup
60 g rauchiger Schottischen Whiskey
25 g Balsamico
25 g Olivenöl
10 g frischer Knoblauch oder Knoblauchpaste
3 g Rauchsalz
Bunter Pfeffermix, geschrotet
(Chilli-Flocken getrocknet)

Den Speck kräftig anbraten bis er kross gebraten ist. Dann mit einer Lochkelle aus dem Topf herausnehmen.

Im verblieben Fett nun die Zwiebel bei hoher Hitze goldbraun rösten.

Im Anschluss den Zucker zugeben und alles zusammen karamellisieren. Alle weiteren Zutaten unterrühren.

Bei reduzierter Hitze noch fünf Minuten köcheln lassen. Vom Herd nehmen und den gerösteten Speck unter rühren.

Wenn das Bacon Jam aufgehoben werden soll: Heiß abfüllen in sterile Gläser und sofort Deckel drauf schrauben. Kalt stellen. Haltbarkeit je nach Lagerung 1-3 Monate. Gläser können in die Tiefkühltruhe gestellt werden und halt dann noch länger.

Bacon Jam ist ein wunderbares Topping für Burger.

Mittwoch, 5. Mai 2021

Rezept Zitroniges Spargelrisotto

 

Für zwei Personen
400g grüner Spargel
200g Risottoreis
1 Zwiebel
100 Speckwürfel
4g Hühnerbrühe
600ml Wasser
60g geriebener Hartkäse
Weißwein
50g Babyspinat
1 Zitrone
1 Knoblauchzehe
20g Haselnüsse
Olivenöl, Salz, Pfeffer

Wasser im Wasserkocher erhitzen.

Spargel im unteren Drittel schälen, Schalen aufbewahren. Spargelspitzen eine Handbreit abschneiden und beiseite stellen. Den restlichen Teil der Stangen in mundgerechte Stücke schneiden.

600ml heißes Wasser über die Hühnerbrühe gießen. Spargelschalen in die heiße Flüssigkeit geben.

Zwiebel fein hacken. In einem großen Topf Öl erhitzen und Zwiebel anbraten. Dann Risottoreis ca. eine Minute anschwitzen. Mit der Brühe (durch ein Sieb gegossen) ablöschen und einen guten Schuss Wein dazu geben. Risotto unter gelegentlichen Rühren ca. 20 Minuten weiter garen, dabei nach und nach gesiebte Brühe  hinzugeben.

In den letzten 8 Minuten der Kochzeit Spargelstücke in das Risotto geben und mit garen.

In einer großen Pfanne Haselnüsse ohne Fettzugabe rösten. Beiseite stellen und grob hacken. Im Anschluss Speck in der Pfanne braten, bis er knusprig ist. Beiseite stellen. Als letztes Spargelspitzen in die Pfanne geben und ca. 5 Minuten braten.
Währenddessen die Zitrone halbieren und eine Hälfte in Spalten schneiden. Die andere Hälfte auspressen.

Gepressten Knoblauch und Zitronensaft und ein bisschen Brühe zum Spargel in die Pfanne geben und weitere 5 Minuten bei niedriger Hitze garen, bis der Spargel weich ist. Mit ein wenig Pfeffer und Salz würzen.

Hartkäse unter das fertige Risotto rühren. Spinat in kleinen Portionen nach und nach unter das Risotto rühren. Speck ebenfalls unterrühren.

Risotto auf Teller verteilen. Spargelspitzen und Haselnüsse darauf geben. Zitronenspalten dazu reichen.